Christi Himmelfahrt

Das zentrale Moment

Himmel mit Wolken

Aufgefahren in den Himmel - die Formel zum Fest.

Bild: iStockPhoto / BahadirTanriover

Christi Himmelfahrt wird immer 40 Tage nach Ostern und 10 Tage vor Pfingsten gefeiert.

Die ältesten bekannten Quellen belegen, dass Himmelfahrt bereits im vierten Jahrhundert gefeiert wurde, auch die Glaubensbekenntnisse, die in dieser Zeit entstanden sind, führen bereits die Formel ,aufgefahren in den Himmel‘.

In theologischer Hinsicht stellt die Himmelfahrt Jesu ein zentrales Moment dar: Jesus wird hier als Sohn Gottes in den Himmel gehoben – am Kreuz war er ganz und gar Mensch, nun ist er wieder ganz und gar Gott.

In Deutschland verbindet sich das Fest mit dem Vatertag. Auch wenn man es nicht vermuten würde, liegen dessen Wurzeln auch in der christlichen Tradition: So war es wohl üblich, an Himmelfahrt Ausritte zu machen bei denen die eigenen Ländereien begutachtet wurden.


30.06.2014 / Kerygma